was ist... ?

Hintergrund

Die systemische Denkweise geht von der Annahme aus, dass jeder Mensch Teil seines Familiensystems und seines Umfeldes ist. Mit diesen steht er in permanenter unbewusster Wechselwirkung. So werden auch Anliegen und Probleme nicht isoliert sondern im systemischen Zusammenhang betrachtet.

Das bedeutet, auffällige Verhaltensweisen eines Menschen werden nicht nur als Ausdruck von seelischen Konflikten oder Krisen verstanden. Sie gelten vielmehr als eine konsequente Reaktion auf Bedingungen in der Partnerschaft oder der Familie. Ebenso erscheinen sie als konsequente Reaktion auf Bedingungen am Arbeitsplatz oder in der Schule

Ein Grundsatz der systemischen Denkweise heißt, dass jeder Mensch, der sich in einer schwierigen Lebenssituation befindet, Fähigkeiten besitzt, diese zu bewältigen. Ich werde Sie darin unterstützen, verlorengegangene oder noch wenig entwickelte Fähigkeiten und Stärken wiederzuentdecken bzw. neu zu entwickeln.

 

Methoden & Instrumente

Die systemische Beratung bietet ein enorm großes Repertoire an Methoden und Instrumenten. Ergänzt werden diese um psychodramatische Techniken.